Frankfurter Rundschau, 7.12.2001

 

 

Kleiner Tipp zur Grammatik, Rechtschreibung und Zeichensetzung. Und noch einer!
Tipps von Manfred Lehn (Universität Mainz) und Annette Werner (Universität Frankfurt):
        Wie halte ich einen Seminarvortrag?
        Wie halte ich einen Seminarvortrag?
        Wie bearbeitet man ein Übungsblatt?
Kennen Sie das Washingtoner Zahlenschutzabkommen?
Wissen Sie, wer Nullstellen von Primzahlen erforscht hat?

 

Scheine

Scheine für Lehrveranstaltungen des letzten und vorangegangener Semester:
Papierscheine werden nur für Studierende ausgestellt, die nicht in Campus Management verzeichnet sind (auch Bescheinigungen, die die aktive Teilnahme (= Bearbeitung von 50% der Hausaufgaben) bestätigen). Papierscheine können bei Frau Engel (Raum 131, Arnimallee 6) abgeholt werden.
Studierende sollten umgehend die Korrektheit ihres CM-Eintrags prüfen, da ein Einspruch nur innerhalb von 6 Monaten erhoben werden kann.

 

Wintersemester 2018/19

 

Sprechstunde: Do 12-13 und n.V.; in den Semesterferien nur n.V.

 

Lineare Algebra II

Beginn: Vorlesung 17.10., Tutorien 24.10.

Vorlesung: Mi 12-14, Fr 12-14, Hörsaal 001, Arnimallee 3

Link zum Skript (Stand 7.12.2018; Kapitel VI und VII korrigiert)

Klausurtermin: Mittwoch, 20. Februar 2019, 10-12 im großen Hörsaal der Informatik.
Erlaubte Hilfsmittel: 1 vorbereitetes DIN A4-Blatt.
Alte Klausur zum Üben.

Tutorien:
Mi 16-18, SR 007/008, Arnimallee 6. Tutor: Serkan Süner.
Do 8:30-10, SR 007/008, Arnimallee 6. Tutor: Simon Boisserée.
Do 16-18, SR 005, Takustr. 9. Tutor: Simon Boisserée.
Do 16-18, SR 007/008, Arnimallee 6. Tutor: Serkan Süner.

Übungsaufgaben (im pdf-Format):
Ausgabe: Jeweils mittwochs. Abgabe: Bis zum übernächsten Freitag, 12.00.
Blatt 1
Blatt 2 [Korrektur: In Aufg. 2 lies VI.1.2(c) statt (b).]
Blatt 3
Blatt 4
Blatt 5
Blatt 6
Blatt 7
Blatt 8

 

Seminar/Proseminar zur Analysis

Thema: Beispiel und Gegenbeispiele aus der Analysis
Di 14-16, SR 019, Arnimallee 3. Beginn 16.10.
Wir wollen einige Kapitel aus dem Buch "Analysis in Beispielen und Gegenbeispielen" von Jürgen Appell (steht bei SK400/A646 in der Bibliothek) lesen. Online für FU-Angehörige hier.
Die Themen:

1. Unstetige Funktionen (S. 8-14)
2. Unstetigkeitsmengen (S. 18-22)
3. Monotone Funktionen I (S. 24-28)
4. Monotone Funktionen II (S.28-33 + Bsp. 2.9)
5. Funktionen beschränkter Variation (S. 37-41)
6. Lipschitz-Funktionen + Zwischenwerteigenschaft (S. 41-43, 50-52 + Satz 2.16)
7. Gleichmäßig stetige Funktionen (S. 55-60)
8. Die Cantor-Menge (3.45/46 + S. 233-237)
9. Nullmengen und magere Mengen (S. 238-242)
10. Die Cantor-Funktion (S. 245-250)
11. Der Satz von Sard (S. 268-272)
12. Funktionen mit der Zwischenwerteigenschaft (S. 272-278)
Weitere Themen folgen bei Bedarf.

 

"Beim Überschreiten der Senckenberganlage, nahe der Ecke Dantestraße, ist eine unserer Sekretärinnen überfahren und erheblich verletzt worden, nachdem an derselben Stelle wenige Tage vorher ein Passant tödlich verunglückt war. Auf dem Weg in die Universität muss man in unwürdiger Weise über die Straße rennen, als wenn man um sein Leben liefe. Sollte nun ein Student, oder ein Professor, in jenem Zustand sich befinden, der ihm eigentlich angemessen ist, nämlich in Gedanken, so steht darauf unmittelbar die Drohung des Todes."
Theodor W. Adorno, über das Fehlen einer Ampel vor der Frankfurter Universität (1962)